Vereinsgeschichte - Stadtkapelle Zirndorf

Kopfzeile Hintergrund Notenpapier
Logo der Stadtkapelle Zirndorf
Title
Direkt zum Seiteninhalt
Über uns

Vereinsgeschichte

Stadtkapelle Zirndorf

Bigband Brassluft

Gruppenfoto Stadtkapelle Zirndorf
Gruppenfoto Bigband Brassluft
Gründung der Stadtkapelle Zirndorf
Im September 1955 trafen sich 14 Musiker mit der Idee, eine Stadtkapelle in Zirndorf zu gründen. Am 21. Juni 1965 erteilte der Zirndorfer Stadtrat die offizielle Genehmigung erteilt und bereits zwei Tage später wurde der Verein der Stadtkapelle Zirndorf gegründet.

50-jähriges Jubiläum
Im Jahr 2005 feierte die Stadtkapelle ihr 50jähriges Jubiläum mit einem großen Musikfest. Ein ganzes Wochenende lang war die Stadt dem Motto des Musikfestes treu: "Klingendes Zirndorf". Neben den Wertungsspielen und einem großen Festzug war vor allem das Klassik -Open-Air mit den Nürnberger Symphonikern im Zimmermannspark ein Höhepunkt des Festivals.

Eintragung ins Vereinsregister
Am 12.09.2007 wurde die Eintragung ins Vereinsregister vorgenommen (VR 200194, eingetragen beim Amtsgericht Fürth) und der offizielle Name in Stadtkapelle Zirndorf e.V. geändert.

Die Stadtkapelle Zirndorf heute
Mittlerweile musizieren in der Stadtkapelle über 40 aktive Musiker und Musikerinnen unter der Leitung von Steffen Schubert, der die Kapelle bereits seit 2008 dirigiert und somit 2018 sein 10-jähriges Jubiläum feiert. Vereinsausflüge und Konzertreisen, sowie natürlich vereinsinterne Feiern und Feste, zeugen von einem blühendes Vereinsleben und vom großen Engagement der Stadtkapellenmusiker für die gemeinsame Sache.
Aber überzeugen Sie sich doch selbst! Sie sind jederzeit eingeladen bei einer unserer Proben vorbeizuschnuppern und uns persönlich kennen zu lernen. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

Ensembles der Stadtkapelle
Um den unterschiedlichen musikalischen Interessen und den verschiedenen Anforderungen gerecht zu werden, bildeten sich aus der Stadtkapelle heraus zusätzlich zwei weitere Ensembles. Im Jahre 1984 wurde die Bigband Brassluft gegründet. Ebenfalls seit vielen Jahren haben sich einige Musiker zu einer kleinen Gruppe formiert, die als Bläserensemble festliche Anlässe umrahmt und auch das ein oder andere musikalische Projekt ins Leben ruft.
Gründung der Bigband Brassluft
Bereits im Jahr 1984 entstand die Big Band als eine besondere Formation der Stadtkapelle Zirndorf. Eine kleine Gruppe von Musikern hatte die Idee sich neben der klassischen und volkstümlichen Blasmusik auch mit Genre der Jazzmusik zu beschäftigen. Über die Jahre ist das Ensemble weiter gewachsen und hat sich mittlerweile ein Repertoire mit über 400 Titeln erarbeitet. Heute präsentiert sich die Big Band Brassluft neben Orchester und Ensemble als eine gleichberechtigte und leistungsstarke Formation. Sie bildet somit eine ideale Ergänzung des musikalischen Spektrums der Stadtkapelle Zirndorf eV.

Die Bigband heute
Das aktuelle Repertoire der Big Band Brassluft reicht von den Klassikern wie Glenn Miller, Benny Goodman und Duke Ellington bis zum modernen Big Band Sound von Gordon Goodwin, Big Band Voodoo Daddy und Tower of Power. Zudem spielt sie auch neue interessante Arrangements, die populäre Rock- und Pop-Musik mit Jazz verbinden, wie von Adele, Michael Bublé und Tom Jones.
Gerade durch den, in der Region einmalig, starken Einsatz der Sänger stellt die Big Band Brassluft regelmäßig bei Öffentlichen Veranstaltungen, Weinfesten, Vereinsfeiern, Firmenfeiern und privaten Veranstaltungen unter Beweis, dass sie von dezenter Hintergrundmusik bis hin zur mitreißenden Party eine für Veranstalter, Musiker und Publikum großartige Unterhaltung beherrscht.
Mit modernster Audio- und Lichttechnik ausgerüstet sorgen ihre Techniker während der Konzerte und Auftritte für besten Sound, gepaart mit dezenten Lichteffekten und garantieren dem Publikum einen optimalen Hör- und Sehgenuss.

Sie möchten die Big Band Brassluft für Ihre Veranstaltung buchen?
Sie möchten weitere Informationen und Hörbeispiele?

PS: Wir freuen uns natürlich jederzeit über neue Musiker! Aktuell offene Positionen finden Sie hier.




Zurück zum Seiteninhalt